» » Diät für Hypoglykämie

Diät für Hypoglykämie

eingetragen in: Allgemein | 0

Eine gute Diät für Hypoglykämie ist genau so wie es wäre, wenn Sie etwas Gewicht verlieren möchten. Low Carb, hoher Proteingehalt. Dies ist der beste Weg, um Ihre Hypoglykämie zu behandeln. Wenn Sie die Änderungen vornehmen, die Sie in Ihrer Diät vornehmen müssen, können Sie möglicherweise Ihre Hypoglykämie verbessern oder sogar beseitigen.

Wenn Sie die Kohlenhydrate meiden, sollten Sie Ihre Situation dramatisch verbessern. Beseitigen oder zumindest reduzieren Sie Ihre Aufnahme von Alkohol. Alkohol kann die Häufigkeit von hypoglykämischen Vorfällen stark beeinflussen. Verringern Sie die Menge an Zucker in Ihrer Ernährung. Hör auf Limonade zu trinken. Limo hat keinen Platz in einer Diät für Hypoglykämie. Reduzieren Sie auch Ihre Verwendung von Weißzucker. Aber nicht nur blind beginnen, Diät-Limo zu trinken, Diätlimonade ist Gift und die Chemikalie, die darin benutzt wird, täuscht Ihren Körper tatsächlich, um Fett zu bleiben.

Steigern Sie Ihre Ballaststoffaufnahme. Faser kann dazu beitragen, die Aufnahme von Zucker, die Sie essen, zu regulieren. Versuchen Sie, die Mengen an Vollkornprodukten, frischen Früchten, Gemüse, Nüssen und Hülsenfrüchten zu erhöhen. Alles voller Ballaststoffe und sehr gut für dich.

Nun, wenn Sie etwas recherchiert haben, haben Sie festgestellt, dass drei Mahlzeiten am Tag nicht mehr der Standard sind. Was Sie tun sollten, vor allem, wenn Sie Diabetes oder Hypoglykämie haben, isst mehrere kleine Mahlzeiten pro Tag. Kleine Mahlzeiten helfen, Ihren Blutzuckerspiegel stabilisiert und unter Kontrolle zu halten.

Koffein ist ein weiterer Aspekt Ihrer Ernährung, den Sie begrenzen oder sogar beseitigen sollten. Koffein wird Ihnen tatsächlich helfen, sich satt zu fühlen oder zumindest weniger zu hungern, und deshalb werden Sie nicht so essen, wie Sie sollten. Koffein ist niemals ein Ersatz für ein gutes Essen.

Dies sind die wichtigen Veränderungen die Sie versuchen sollten, wenn Sie lernen mit Ihrer Diagnose von Hypoglykämie oder sogar Diabetes umzugehen. Bleib positiv und denke nicht an Dinge, die du nicht mehr haben kannst. Stellen Sie sich dies als ein Abenteuer vor, um all die neuen Dinge zu entdecken, die Sie haben können. Wenn sich Ihr Blutzucker stabilisiert hat, können Sie wahrscheinlich wieder einige der alten Dinge, die Sie früher geliebt haben, wieder einführen, nur in Maßen von nun an.

Diabetes oder Hypoglykämie ist kein Todesurteil es sei den, Sie entscheiden sich nichts zu tun, was notwendig ist, um es zu kontrollieren. Dann könntest du dich in Schwierigkeiten finden. Große Schwierigkeiten. Symptome für leichte bis mittelschwere Hypoglykämie sind Übelkeit, Schüttelfrost, kühle, klamme Haut, Schwitzen, Hunger, Herzklopfen, Reizbarkeit, Ängstlichkeit, Verwirrung, verschwommenes Sehen und Schwindel. Eine schwere Hypoglykämie kann zu Bewusstlosigkeit, Krampfanfällen, Koma und Tod führen, wenn sie nicht behandelt wird.

Nach einer guten Diät für Hypoglykämie kann Ihnen helfen, das Risiko für Komplikationen zu verringern und sogar das Risiko für einen ausgewachsenen Diabetiker zu verringern. Wenn Sie ein ausgewachsener Diabetiker sind oder werden, dann werden Sie andere Dinge haben, mit denen Sie sich beschäftigen müssen. Es ist üblich, dass Diabetiker einen verringerten Blutfluss zu ihren Extremitäten haben. Wenn dies passiert, kann es zu Geschwüren und anderen Hauterkrankungen führen. Wenn es ernst genug ist, kann die verringerte Durchblutung zu Gewebetod und der Notwendigkeit einer Amputation führen.