» » Die heilende Kraft des Honigs

Die heilende Kraft des Honigs

Wenn Sie zum Lebensmittelgeschäft gehen, sehen Sie wahrscheinlich ein ganzes Regal oder mehrere Regale für verschiedene Honigsorten. Wenn wir über Honig als Heilmittel sprechen, ist es wichtig, dass roher Honig verwendet wird. Rohhonig wurde nicht mit hoher Hitze “sterilisiert”, und es wurde nichts hinzugefügt.

Roher Honig variiert auch ziemlich. Es gibt Wildblumenhonig, Tupelohonig, Bio-Honig und Kleehonig. Eine gute Mittelstraße ist roher Wildblumenhonig. Es neigt dazu, die medizinischen Qualitäten einer Vielzahl von Wildblumen zu enthalten und wenn Sie versuchen, Keime zu töten, desto mehr keimhemmende Bestandteile, desto besser.

Wie wird Honig verwendet?

Eines der großen Dinge über Honig ist, wie gut schmeckt. Kinder (über 1 Jahr alt) reagieren gut auf Honig als Behandlung. Hier sind einige der heilenden Anwendungen des Honigs.

* Verbrennungen – Honig wurde in verschiedenen Studien als eine äußerst wirksame Behandlung von Verbrennungen gezeigt. Es hat verschiedene antibakterielle Verbindungen, die noch zu bakterieller Resistenz führen müssen, und seine feuchte Natur hilft, gebrannte Haut geschmeidig zu halten und Feuchtigkeitsverlust zu reduzieren. Wenn Sie Honig verwenden um kleinere Verbrennungen zu behandeln, verteilen Sie einfach Honig über die Verbrennung und bedecken Sie leicht mit Gaze. Honig muss nicht gekühlt werden, aber es fühlt sich gut an, wenn es gekühlt wird.

* Husten und Erkältungen – Studien haben gezeigt, dass regelmäßiger Verzehr von rohem Honig hilft, Erkältungen vorzubeugen. Es hilft auch, Husten und Halsschmerzen zu beruhigen. Seine zähflüssige Textur bedeckt den Hals und wirkt hustenstillend. Seine antibakteriellen Eigenschaften helfen, Halsentzündungen und Infektionen der oberen Atemwege zu bekämpfen. Durch sanftes Erhitzen des Rohhonigs und Mischen von Heilkräutern wie Ingwer in Scheiben geschnitten, einige Stunden einweichen und die Kräuter ausschütten, können Sie einen heilenden Hustensaft herstellen.

* Kosmetik – Honig ist wegen seines hohen Feuchtigkeitsgehalts gut für trockene Haut und seine antibakteriellen Eigenschaften können bei Hautinfektionen wie Akne helfen. Einfacher Joghurt, gemischt mit Honig, macht eine beruhigende Gesichtsmaske. Zucker vermischt mit rohem Honig und süßem Mandelöl bildet ein feuchtigkeitsspendendes Peeling.

* Allergien – Interessanterweise kann das regelmäßige Essen von rohem Honig allergische Symptome, insbesondere von Heuschnupfen, verhindern. Da roher Honig Pollenrückstände und andere pflanzliche Bestandteile enthält, ist die Theorie, dass niedrige Expositionskonzentrationen – wie sie bei Allergien auftreten – die Empfindlichkeit gegenüber häufigen Allergenen verringern können.

* Wundheilung – Einige interessante Studien haben gezeigt, dass Honig ein bemerkenswerter Wundheiler ist, besonders für Diabetiker, die Probleme mit kleineren Wunden haben, die sich zu Geschwüren entwickeln. Es kann sogar Narbenbildung reduzieren und ist weniger schmerzhaft als herkömmliche Antiseptika.