» » Fitness for Life

Fitness for Life

eingetragen in: Allgemein | 0

Fitness ist in letzter Zeit eine der beliebtesten Methoden des körperlichen Trainings geworden und hat nun alle Rechte, um den Status des Massensports zu beanspruchen. Das Wort kommt aus dem Englischen und hat alle sprachlichen Barrieren überschritten, übersetzt als “physische Form”, “physischer Zustand”, “allgemeines körperliches Training”, “Gesundheitszustand” usw.

Ausgehend von Frauen Bodybuilding, die seine Popularität verlor, ist Fitness in letzter Zeit ein offizieller Sport geworden. Als Leistungssport erfordert Fitness spezifische native Qualitäten, wie jeder andere Wettkampfsport. Die wichtigsten Eigenschaften sind: eine ausgewogene Knochenstruktur, Ektomorf oder Mesomorf somatischen Typ, Fähigkeiten, Geschwindigkeit. Für diejenigen, die sich mit Wettkämpfen in diesem Sport nicht so gut auskennen, erwähnen wir, dass es im Wettbewerb der Frauen drei Ereignisse gibt: Abendkleid, Schwimmanzug und ein Bodengymnastikprogramm.

Um wieder auf Massenfitness zurückzukommen, müssen wir angeben, dass seine Beliebtheit in hohem Maße auf seine Zugänglichkeit zurückzuführen ist. Zunächst wurden die Fitnessmethoden weitgehend aus dem Bodybuilding übernommen, doch dann differenzierten sie sich mehr und mehr von denen der anderen Sportarten. Daher haben wir jetzt eine spezifische Methode in der Fitness, mit einer großen Vielfalt an Übungen.

Ein weiterer Vorteil von Fitness ist, dass die Trainingsprogramme nach den Möglichkeiten und Zielen jeder Person personalisiert werden können. Es gibt jedoch eine Konstante in allen Programmen, und das ist die ausgewogene Entwicklung von mindestens drei Bewegungsparametern: Stärke, Widerstand und Mobilität – physische Qualitäten, die eng mit dem Gesundheitszustand verbunden sind, der Fitness beinhaltet. Diese Spezifikation ist notwendig, weil sie den Unterschied zu den Dopingfällen ausmacht (in diesen Situationen kann die körperliche Verfassung des Sportlers hervorragend sein, während sein Gesundheitszustand definitiv nicht ist).

Die Trainingsprogramme umfassen ein sehr vielfältiges Gebiet aerober und anaerober Übungen. Die Programme können unabhängig vom Alter verwendet werden, solange sie unter kompetenter Aufsicht durchgeführt werden und gut assimiliert sind. Es ist möglich und es ist sogar ratsam, die Trainingsprogramme von Zeit zu Zeit zu ändern, um Routine zu vermeiden und das Interesse der Teilnehmer wiederzubeleben. Die Diät und das Programm der Ruhe und Erholung sind sehr wichtig. Die Sportdiätetik hat sich in letzter Zeit stark entwickelt und ist nun auf verschiedene Sportarten spezialisiert, so dass Fitness eigene Ernährungsempfehlungen hat, die körperliche Anstrengung und Erholung nach dem Training unterstützen sollen.

In der Fitness ist körperliches Training bis zu einem gewissen Grad ein Mittel der Entspannung in sich. Es gibt jedoch auch andere Methoden der Erholung, wie Sauna, Massage, Reflexzonenmassage, Hydrotherapie usw.

Neben den offensichtlichen Vorteilen, die der Körper aus Fitness hat, sind die psychologischen Effekte der Trainingsprogramme bemerkenswert und diese Art von körperlicher Betätigung kann sogar eine prophylaktische Rolle bei Depressionen und psychischer Instabilität spielen.

Alle Vorteile des regelmäßigen Fitnesstrainings können nur während Monaten und Jahren ununterbrochenen Trainings gut verstanden werden, wenn jedes neue Programm die Überzeugung unterstützt, dass es sehr wichtig ist, jeden Tag zu trainieren.

Letztes Update am 16. August 2018 23:04