Zähne sind eine erstaunliche Balance zwischen Form und Funktion, ästhetischer Schönheit und Technik. Gute Zähne sind ein wichtiger Teil der Gesundheit und des Aussehens. Zahnschmerzen ist ein sehr häufiges Problem, das ohne Warnung für jeden auftritt.

Scharfe, pochende, stechende oder andauernde Schmerzen sind das erste Anzeichen von Zahnschmerzen. Wenn nicht zur richtigen Zeit behandelt, wird es schließlich extrahiert werden.

Die Hauptursache ist der Karies, der aus der Ernährung resultiert, die aus übermäßigem Konsum von Erfrischungsgetränken, Süßigkeiten, Gebäck, raffinierten Kohlenhydraten und Zucker in allen Formen besteht. Bakterien im Mund bauen Zucker in Säuren ab, die sich mit Kalzium im Schmelz verbinden und auch Zerfall oder Erosion verursachen.

Die richtige Reinigung der Zähne ist wichtig, um Karies und Zahnschmerzen zu vermeiden. Das Bürsten in kreisförmiger Bewegung stellt sicher, dass alle Zahnoberflächen gereinigt werden. Zur sanften Stimulation zur Verbesserung der Durchblutung im Zahnfleisch das Zahnfleisch leicht putzen.

Zahnverfall, Zerstörung der Knochen um die Zähne und Infektion des Zahnfleisches können durch eine entsprechende Diät verhindert werden. Beschränken Sie die Aufnahme von Zucker, stellen Sie sicher, dass Ihre Ernährung viel rohes Gemüse, Vollkornbrot und Vollwertkost enthält.

Eine Knoblauchzehe mit etwas Steinsalz, die auf den betroffenen Zahn gelegt wird, lindert die Schmerzen. Alternativ können Sie morgens eine Knoblauchzehe kauen.

Kauen rohe Zwiebel für ca. 3 Minuten ist ausreichend, um alle Keime im Mund zu töten und Schutz vor einer Vielzahl von Zahnerkrankungen zu gewährleisten.

Kalk verhindert Fäulnis, Lockerung der Zähne, Zahnhohlräume, Zahnschmerzen und Zahnfleischbluten

Der Saft von Weizengras ist ein ausgezeichnetes Mundwasser für Zahnfäule und heilt Zahnschmerzen. Es zieht Giftstoffe aus dem Zahnfleisch heraus und kontrolliert das Bakterienwachstum.

Asafoetida in Zitronensaft geerdet heilt Zahnschmerzen. Erhitze die Lösung, tränke einen Wattestäbchen und lege ihn in die Zahnhöhle, um den Schmerz schnell zu lindern.

Paste der Rinde der Bay Berry mit Essig auf dem betroffenen Bereich aufgetragen wird die Schmerzen lindern und das Zahnfleisch stärken.

Nelkenöl, das auf den Hohlraum des verfaulten Zahns aufgetragen wird, sorgt für Erleichterung.

Eine Prise Pfeffer und ¼ Teelöffel Kochsalz beugen Zahnlücken, Mundgeruch, Zahnfleischbluten, Zahnfleischschmerzen und Zahnschmerzen vor.

Eine Prise Pfeffer Pulver mit Nelkenöl gemischt kann auf die Hohlräume gelegt werden, um die Zahnschmerzen zu lindern.

Wenn die Schmerzen im Mund durch eingeschlossene Nahrung verursacht werden, nehmen Sie einen Schluck Wasser und spülen Sie es kräftig aus. Eine gründliche Spülung kann die Speisereste lösen.

Flechten Sie Ihre Zähne sanft, um kleine Teile von hartem Essen zu entfernen. Sei weich auf deinem Zahnfleisch, da sie wahrscheinlich wund sind.

Gurgeln Sie ein Glas Wasser mit 1 TL Salz nach jeder Mahlzeit und vor dem Schlafengehen gemischt.

Legen Sie den Eiswürfel mindestens 3 bis 4 Mal täglich 15-20 Minuten auf den schmerzenden Zahn oder auf die nächste Wange.