» » Untersuchung von Hefe-Infektion Ursachen

Untersuchung von Hefe-Infektion Ursachen

eingetragen in: Allgemein | 0

Candidose ist der wissenschaftliche Name für Hefe-Infektion. Hefe ist überall in unserem Körper besonders in unseren Mündern, Bauch, unter den Armen, Nagelbetten oder irgendeinem Teil unseres Körpers, der Hautfalten hat. Für Frauen kann Hefe normalerweise unter den Brüsten und der Vagina gefunden werden. Aber wenn die Hefe in unserem Körper mehr als das normale Niveau erreicht, dann tritt die Hefeinfektion ein. Hefe-Infektion verursacht unseren Körper zu viel Hefe produzieren und wird durch einen Pilz namens Candida Albicans ausgelöst. Dieser Pilz gedeiht gerne in feuchten Bereichen unseres Körpers. Das häufigste Symptom einer Pilzinfektion ist starker Juckreiz im betroffenen Bereich.

Häufige Hefe-Infektionen
Hefe-Infektion kann jedem passieren. In der Tat betrifft es Männer, Frauen und sogar Kinder. Die häufigsten Arten, wenn Hefe-Infektion sind, vaginale Pilzinfektionen, Soor, Windelausschlag und Nagelbett-Infektionen.

Vaginale Hefe-Infektion
Die häufigste Hefe-Infektion bei Frauen ist vaginale Hefe-Infektion, wenn es abnormales Wachstum von Hefe in der Vagina ist, die vaginales Brennen, Juckreiz und Entladung verursacht. Diese Art von Infektion wird normalerweise durch die Einnahme von Antibiotika und Steroiden verursacht, aber es kann auch durch Schwangerschaft, Sperma, Diabetes und die Einnahme von Antibabypillen ausgelöst werden. Vaginale Hefe-Infektion passiert mehr Frauen nach den Wechseljahren.

Das erste Symptom der vaginalen Hefe-Infektion ist eine weiße käsige Entlastung aus der Vagina, die das Gebiet jucken verursacht. Schmerzen beim Geschlechtsverkehr und beim Wasserlassen sind ein weiteres Symptom.

Soor
Soor ist eine Hefe-Infektion des Mundes. Soor kann bei Menschen auftreten, die entzündungshemmende Medikamente, Antibiotika oder Antibabypillen nehmen. Eine Person wird wahrscheinlich Soor bekommen, wenn sie Raucher sind oder tragen Sie Zahnersatz, die entweder zu locker oder zu eng sind. Mütter können durch das Stillen auch Soor von ihren Babys bekommen.

Ein Anzeichen dafür, dass eine Soor-Infektion weiß cremige Schnitte, die irgendwo im Mund leicht angehoben erscheinen. Diese Schnitte können besonders dann stechen, wenn sie abgekratzt sind. Andere Symptome von Soor gehören Schluckbeschwerden und Fieber, vor allem, wenn die Infektion in den Hals verbreitet hat

Windelausschlag
Windelausschlag kann auch durch Hefe-Infektion verursacht werden und es passiert mit Babys nicht älter als zwei Jahre alt und mit Erwachsenen, die Windeln verwenden. Da der Candida-Pilz an feuchten Orten gedeiht, ist es nicht ungewöhnlich, dass er den Bereich infiziert, wo die Windel auf die Haut trifft. Windelausschläge erscheinen als leuchtend rote Flecken in der Haut und können nach der Einnahme von Antibiotika auftreten.

Es ist leicht, einen Windelausschlag zu entdecken. Der gereizte Bereich eines Windelausschlags kann sich über den ganzen Boden eines Babys, seine Genitalien oder in bestimmten Bereichen ausbreiten. Es kann auch in den Falten der Haut erscheinen.

Nagelbett-Infektionen
Hefe-Infektion kann auch auf der Haut unter den Nägeln auftreten. Abgesehen von den häufigen Ursachen der Hefe-Infektion, Nagelbett-Infektionen passieren auch, wenn die Hände häufig ausgesetzt sind, Wasser oder wenn eine Maniküre schlecht gemacht worden war.

Nagelbett-Infektionen sind schmerzhaft und der Bereich um den Nagel erscheint rot und geschwollen. Die schlimmste Art von Nagelinfektion kann dazu führen, dass sich der Fingernagel von der Haut löst, so dass das Nagelbett in einen hässlichen Gelb- oder Weißton übergeht.

Hefe-Infektion ist eine behandelbare Krankheit und es geht ohne Komplikationen weg. Diese häufigen Arten von Hefe-Infektionen werden in ein bis zwei Wochen aufgeklärt. Die beste Verteidigung gegen Hefe-Infektion Ursachen ist ein starkes Immunsystem, das Sie vor dem Wiederauftreten der Krankheit schützt.

Letztes Update am 20. Juni 2018 13:18